AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Sandra Marzec
Coaching & Training
Kesselgrundstrasse
14542 Werder (Havel)

Mobil: 0160 9131 9315
E-Mail: info@sandramarzec.com

Steuernummer 046/247/22936
Meine Preise enthalten gemäß § 19 UStG keine Umsatzsteuer.

AGB zum Download: Sandra Marzec – Coaching & Training – AGB Stand 09-09-2021


Präambel
Sandra Marzec – Coaching & Training ist ein einzelunternehmerisches Gewerbe, das systemisch-integratives Coaching und Training anbietet.

Meine Mission ist es, Menschen in herausfordernden Veränderungsprozessen und persönlichen Umbruchphasen zu begleiten und sie dabei zu unterstützen, in ihre ganze Kraft zu kommen, ihr authentisches Selbst zu entfalten sowie Ihre beruflichen und privaten Lebenskontexte frei zu gestalten.

Coaching und Training sind stets ein Prozess. Mein Angebot richtet sich an Menschen, die bereit und willens sind, ebenso wie ich Vertrauen und Zeit zu investieren, Verantwortung für sich selbst und die eigenen Handlungen und deren Folgen zu übernehmen und neue Sichtweisen und Verhaltensmöglichkeiten auszuprobieren.

Vertragsbedingungen

1. Vertragsschluss

 1.1 Einzelcoaching
Für 1:1 Coachings werden individuelle Vereinbarungen in einem vorangegangenen Infogespräch getroffen, die Bestandteil des Coaching-Vertrages werden. Inhalt des Infogespräches sind der Umfang des Coachings, Regeln für den Umgang miteinander sowie etwaige weitere Absprachen zu Vorgehen und Ausmaß der Zusammenarbeit. 

Ein Termin für ein Info- bzw. Erstgespräch kann per Link oder Anmeldeformular auf www.sandramarzec.com sowie per E-Mail an info@sandramarzec.com vereinbart werden. Das Kennenlerngespräch dauert ca. 30-45 Minuten. Es ist kostenlos und unverbindlich und findet telefonisch oder online via Zoom oder Video Call statt.

1.2 Training
Die Interessierten können ein Training entweder online auf www.sandramarzec.com, direkt über eine Plattform (eventbrite o.ä.) oder über den Veranstalter buchen. Der Vertrag wird unter der aufschiebenden Bedingung geschlossen, dass zum Zeitpunkt der Anmeldung ausreichend Plätze zur Verfügung stehen.


2. Leistungsort

2.1 Einzelcoaching
Coachings finden üblicherweise draußen in der Natur in Potsdam, Berlin oder Umkreis zu allen Wetterbedingungen, die keine Gefahr für die Leib und Leben darstellen, statt. Coaching Einheiten können auf Kundenwunsch auch in angemieteten Räumen oder in gestellten Räumlichkeiten der KundInnen durchgeführt werden. Alternativ und nach Absprache kann das Coaching auch Online (Zoom/Call) stattfinden, hier ist der Leistungsort der Sitz der Anbieterin.

2.2. Training
Trainings finden online, in den Räumlichkeiten der KundInnen oder in angemieteten Räumen der Anbieterin statt.
Im Falle von Online-Trainings, bspw. per „Zoom“, ist der Leistungsort der Sitz der Anbieterin.


3. Vergütung

3.1 Preise mehrwertsteuerfrei
Die angegebenen Preise enthalten gemäß § 19 UStG keine Umsatzsteuer und werden deshalb auch ohne ausgewiesen.

3.2 Einzelcoaching
Die Höhe der Vergütung für 1:1 Coachings wird individuell festgelegt und richtet sich nach dem individuellen Umfang des Coachings. Vergütungen werden grundsätzlich in einer Zahlung in Höhe des vollen Betrages beglichen. Die Zahlung für 1:1 Coachings erfolgt nach Rechnungsstellung per Überweisung auf das Konto der Anbieterin. Zahlungsziel und Bankverbindung sind auf der Rechnung ausgewiesen.

Die auf der Webseite der Anbieterin veröffentlichten Preise beziehen sich auf Coachings, die Outdoor, also in der freien Natur, stattfinden. Ist ein Indoor Coaching gewünscht, mietet die Anbieterin, sofern von KlientInnen keine eigenen Räume gestellt werden, einen geeigneten Raum an. Hierfür fallen zusätzliche Kosten (ca. € 25,-/ 60 min) und ggf. Fahrtkosten (ab >10 km) in Höhe von € 0,35 / km an.

Die angegebenen Preise haben einen Zeitbezug, der auf der Webseite der Anbieterin veröffentlicht ist. Bei einer kundenseitig gewünschten Zeitüberschreitung von mehr als 15 min, die immer auch der Zustimmung durch die Anbieterin bedarf, erfolgt die Abrechnung der Mehrzeit viertelstundengenau zu € 25,-/ 15 min.

In Ausnahmefällen kann die Vergütung für 1:1 Coachings (Pakete) in Raten gezahlt werden. Die Zahlungsbedingungen sind dann dem jeweiligen Angebot zu entnehmen. Eine Ratenzahlung kann auch individuell vereinbart werden.

3.3 Training
Die Höhe der Teilnahme- bzw. Durchführungsgebühr für Trainingsveranstaltungen sind den jeweiligen Angeboten zu entnehmen. Die Teilnahme ist in der Regel kostenpflichtig. Die Preise sind auf der Homepage der Anbieterin www.sandramarzec.com oder auf der Veranstalter Homepage zu finden. Der Verkauf der Tickets kann direkt oder über einen externen Anbieter, z.B. eventbrite, abgewickelt werden. Auch eine direkte Abwicklung über den Veranstalter ist möglich. In diesen Fällen erfolgt die Zahlung nach Rechnungsstellung per Überweisung. Zahlungsziel und Bankverbindung sind auf der Rechnung ausgewiesen.

Kundenbeauftragte Veranstaltungen werden separat vertraglich geregelt. Die Zahlung erfolgt nach Rechnungsstellung per Überweisung auf das Konto der Anbieterin. Zahlungsziel und Bankverbindung sind auf der Rechnung ausgewiesen.


4. Rabatte
Ausgewiesene Rabatte richten sich nach den jeweiligen Angeboten. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Gewährung eines angebotenen Rabattes ist die abgeschlossene Übermittlung der Daten aus dem Anmeldeformular an die Anbieterin bzw. gegebenenfalls Zugang der entsprechenden E-Mail. Eine Kombination mehrerer Rabattaktionen ist nicht möglich.


5. Rücktritt / Stornierung seitens des Leistungsempfängers

5.1 Rücktritt von 1:1 Coachings
Sollten KlientInnen einen gebuchten Termin nicht wahrnehmen können, ist dies unverzüglich, mind. aber 24 Stunden vorher der Anbieterin anzuzeigen. Termine können innerhalb von 30 Tagen grundsätzlich kostenfrei umgebucht werden. Eine Terminstornierung zu einem späteren Zeitpunkt als 24 Stunden vorab berechtigt die Anbieterin dazu, den Termin auch ohne Inanspruchnahme mit einem Ausfallhonorar in Höhe von 75 Prozent in Rechnung zu stellen.

Ein vertragliches Rücktrittsrecht besteht im Falle von 1:1 Coaching Paketen auch noch nach dem ersten Coaching Termin. Der Rücktritt ist unverzüglich nach dem zuletzt erbrachten Coaching-Termin gegenüber der Anbieterin zu erklären. Ein verspätet erklärter Rücktritt ist unwirksam. Die Vergütung wird bis auf die Vergütung für die bis dahin bereits empfangenen Leistungen (jeweils erbrachte Coaching-Termine) zurückgewährt.

5.2. Rücktritt von Trainings
Es besteht ein vertragliches Rücktrittsrecht für Trainingsmaßnahmen, wie ein- und mehrtägige Seminare, Workshops u.ä. Stornierungen werden nur in schriftlicher Form entgegengenommen.

Kurzfristig freiwerdende Seminarplätze sind nur schwer neu zu besetzen. Bei Absagen nach Ende der Anmeldefrist wird daher je nach zeitlichem Abstand zur Veranstaltung ein Teil der Seminargebühr als Stornogebühr verrechnet:

4-3 Wochen vor Beginn: 35 %
3-2 Wochen vor Beginn: 50 %
ab 14 Tage vor Beginn: 100 %

Natürlich kann zu jedem Zeitpunkt ohne zusätzliche Kosten ein/e ErsatzteilnehmerIn gestellt werden.

Rückerstattungen von gebuchten Tickets für Events mit einem Verkaufswert von bis zu € 50,- sind grundsätzlich ausgeschlossen.


6. Rücktritt / Änderung von Terminen seitens der Anbieterin
Die Anbieterin behält sich einen Rücktritt vom Vertrag vor einem vereinbarten Termin jeder Art vor, wenn sich für die Durchführung eines Termins wesentliche Bedingungen geändert haben oder im Falle von Veranstaltungen die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden konnte.

Die Terminabsage bzw. -änderung wird durch die Anbieterin unverzüglich bekannt gegeben.

Der versäumte Termin wird, sofern terminlich und sachlich möglich, neu geplant, oder aber die ggf. vorab empfangene Vergütung für die nicht mehr erbringbare Leistung zurückgewährt.

Weitere Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche, bestehen nicht.


7. Ausschluss von KlientInnen bzw. TeilnehmerInnen
Um die wertekonforme Durchführung des Coachings bzw. die Erreichung eines Trainingszieles zu gewährleisten, behält sich die Anbieterin das Recht vor, Personen auch ohne Angabe von Gründen von der Teilnahme an einem Coaching bzw. einer Trainingsmaßnahme auszuschließen.


8. Vertraulichkeit
Die Anbieterin bietet den KlientInnen und TeilnehmerInnen einen geschützten Rahmen. Die Anbieterin verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Coachings, Trainings und ihr darüber hinaus bekannt gewordenen beruflichen, betrieblichen und privaten Angelegenheiten und Informationen der TeilnehmerInnen auch nach Beendigung des jeweiligen Vertragsverhältnisses Stillschweigen zu bewahren. Diese Verpflichtung gilt jedoch nicht für solche Informationen, hinsichtlich derer die Anbieterin beweisen kann,

  1. dass die Information zum Zeitpunkt der Weitergabe öffentlich bekannt ist und dieser Umstand nicht auf ein Fehlverhalten der Anbieterin zurück zu führen ist
  2. zur Kenntnis der Anbieterin auf anderen Wegen als durch den/die TeilnehmerIn gelangten, ohne dass eine gegenüber dem/der TeilnehmerIn unmittelbar oder mittelbar bestehende Pflicht zur Vertraulichkeit verletzt wurde und ein Recht zur Weitergabe dieser Information bestand
  3. die Anbieterin aufgrund Rechtsvorschrift oder behördlicher Anordnung zur Weitergabe verpflichtet ist, sofern sie zuvor den/die TeilnehmerIn über die beabsichtigte Weitergabe informiert hat und die nach Gesetz vorgesehenen und angemessenen Vorkehrungen getroffen hat, um den Umfang der Weitergabe so gering wie möglich zu halten.

Für den Trainingskontext gilt: TeilnehmerInnen behandeln die besprochenen Themen im Zusammenhang mit den Namen der anderen TeilnehmerInnen vertraulich. Die Weitergabe von Informationen an Dritte sowie die Veröffentlichung von Themen im Zusammenhang mit Namen der TeilnehmerInnen ist ausdrücklich untersagt und führt zum Ausschluss von dieser und allen zukünftigen Trainingsmaßnahme/n.


9. Haftung für Schäden in angemieteten Räumen
Die KlientInnen bzw. TeilnehmerInnen haften für Schäden, die sie an den zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten vor, während und nach einem Coaching bzw. einer Trainingsmaßnahme verursacht haben, in vollem Umfang selbst.


10. Haftung der Anbieterin
Die Anbieterin verpflichtet sich, alle vereinbarten Dienstleistungen nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig durchzuführen. Eine Gewährleistung für Erfolg bei der Erbringung der Dienstleistung gibt es nicht. Eine Haftung ist ausgeschlossen. Ansprüche der KlientInnen bzw. TeilnehmerInnen auf Schadensersatz sind ausgeschlossen.

Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche der KlientInnen bzw. TeilnehmerInnen aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Anbieterin, ihrer gesetzlichen VertreterInnen oder ErfüllungsgehilfInnen beruhen.

Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die Anbieterin nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche der KlientInnen bzw. TeilnehmerInnen aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Diese Einschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen VertreterInnen und ErfüllungsgehilfInnen der Anbieterin, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden. Die Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit die Anbieterin den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat.


11. Haftungsausschluss für Natur Coaching & pferdegestütztes Coaching
Bei allen Interventionen in der Natur oder Interaktionen mit dem Pferd ist die Anbieterin anwesend. Die Anbieterin hat das Recht, eine Übung/Intervention in der Natur bzw. mit dem Pferd jederzeit abzubrechen. Dies dient zum Schutz des/der TeilnehmerIn und soll Gefahren vorbeugen. Den Anweisungen der Anbieterin ist daher immer zu folgen. Bei Nichtbefolgung der Weisungen oder Verstößen gegen Sicherheitsbestimmungen können KlientInnen bzw. TeilnehmerInnen vom Coaching bzw. von der Veranstaltung ausgeschlossen werden. Die Vergütung wird in diesem Fall nicht erstattet.

Die im pferdegestützten Coaching und Training verwendeten Pferde sind es gewohnt und dafür ausgebildet, mit unterschiedlichen Menschen zu arbeiten. Ein Restrisiko besteht jedoch immer, da Pferde von Natur aus Fluchttiere sind und jederzeit ein entsprechendes Verhalten an den Tag legen können. Mit der Buchung der Leistung bestätigt der/die TeilnehmerIn, dass er/sie sich dieses Restrisikos bewusst ist und während der Coaching- und Trainingseinheiten die Verantwortung für sich selbst trägt. Eine Haftung des Veranstalters ist in Bezug auf „sonstige Schäden“ (die nicht aus der Verletzung von Leben, Gesundheit und Körper resultieren) auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit und maximal bis zur Höhe des Honorars der gebuchten Maßnahme begrenzt.

Mit der Buchung der Leistung verpflichtet sich der/die TeilnehmerIn außerdem, den betretenen Naturraum bzw. die beteiligten Pferde respektvoll zu behandeln. Dazu gehört Müllvermeidung, Ruhe und Besonnenheit, die allgemeine Unversehrtheit von Natur und Tieren sowie die unbedingte Vermeidung sonstiger gegen die Natur oder Pferde gerichteter Handlungen. Zudem ist das Füttern der Pferde ausdrücklich untersagt.


12. Eigenverantwortung des/der KlientIn bzw. Teilnehmer/in
Die Teilnahme an Coachings und/oder Trainingsmaßnahmen der Anbieterin ist freiwillig. Mit der Buchung bzw. Anmeldung erklären die KlientInnen bzw. TeilnehmerInnen, einen stabilen physischen und psychischen Gesundheitszustand sowie die Übernahme der vollen Verantwortung für sich und ihre Handlungen in und außerhalb des Coachings bzw. der Trainingsmaßnahme (Selbstverantwortlichkeit & Selbstfürsorge). Die Inhalte und Anregungen der Anbieterin sind Vorschläge, die nach eigener Entscheidung freiwillig konsumiert und befolgt werden. Die Anbieterin übernimmt eine Haftung nur im Rahmen der unter Punkt 10 angeführten Bedingungen.


13. Ausrüstung und Bekleidung für Natur Coaching & pferdegestütztes Coaching
Für die praktischen Übungen und Interventionen in der Natur bzw. mit den Pferden werden Freizeitkleidung, feste Schuhe und je nach Jahreszeit und Witterung angepasste Outdoor-Bekleidung sowie eine Thermositzkissen empfohlen. Zudem sind nach eigenem Ermessen ein Schreibblock sowie Stifte für eigene Notizen mitzubringen. Im pferdegestützten Coaching und Training werden die Pferde nicht geritten. Das Tragen eines Reit- bzw. Fahrradhelmes sowie von Handschuhen ist daher freiwillig, wird von der Anbieterin jedoch empfohlen. Für den Aufenthalt im Seminarraum werden ggf. ersatzweise, saubere Schuhe empfohlen.


14. Urheberrecht
Alle Coaching- und Trainingsmaterialen, Handouts, Schaubilder, Fotos der Homepage und der Flyer, Texte, das Logo und sonstige Bilder sind geistiges Eigentum von Sandra Marzec – Coaching & Training und dürfen ohne Genehmigung nicht vervielfältigt, vermietet, verbreitet und keinesfalls gewerblich verwendet werden.


15. Datenschutz
Die Anbieterin ist verpflichtet, keine vertraulichen Informationen an außenstehende Dritte weiterzugeben. Sie verpflichten sich, die bei der Nutzung von www.sandramarzec.com sowie die bei der Buchung bzw. Anmeldung erhobenen Daten lediglich zu eigenen Zwecken und zu Zwecken der Abwicklung der gebuchten Dienstleistungen zu nutzen und nicht an unbeteiligte Dritte weiterzugeben, sofern hierzu keine gesetzlich oder behördlich angeordnete Verpflichtung besteht. Die personenbezogenen Daten des Teilnehmers werden gespeichert, soweit es zur Rechnungsstellung und zur Buchführung erforderlich ist. Die erhobenen personenbezogenen Daten werden von Seiten der Anbieterin für das Nachvollziehen der durchgeführten Coaching-Prozesse und Trainingsmaßnahmen sowie im Rahmen der allgemeinen Buchhaltungspflicht 10 Jahre lang gespeichert und / oder in einem abschließbaren Schrank / Archiv sicher aufbewahrt. Siehe auch: www.sandramarzec.com/datenschutz

16. Schlussbestimmungen
Falls eine Bestimmung dieser Vereinbarung unwirksam oder undurchführbar ist oder wird, so bleiben die anderen Bestimmungen dieser Vereinbarung weiterhin wirksam. Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung gilt automatisch als durch eine solche wirksame oder durchführbare Bestimmung ersetzt, die den Sinn und Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung für beide Seiten bestmöglich verwirklicht.

Änderungen und/oder Ergänzungen zu diesem Vertrag durch individuelle Vertragsabreden sind formlos wirksam. Im Übrigen bedürfen Vertragsänderungen sowie -ergänzungen der Schriftform. Derjenige, der sich auf eine nicht der schriftlichen Form entsprechenden Nebenabrede beruft, trägt die Beweislast. Gerichtsstand ist Potsdam.

Stand: 09.09.2021

zurück zur Startseite

error: Content is protected !!